14. Deutschsprachiger Japanologentag

ausgerichtet von der Gesellschaft für Japanforschung e.V. (GJF)
und der Japanologie der Universität Halle-Wittenberg

29. September bis 2. Oktober 2009

an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

 Eröffnung
 Geschichte
 Gesellschaft
 Informationswissenschaft
 Kunst
 Linguistik
 Literatur
 Medien
 Philosophie
 Politik
 Recht
 Religion
 Theater
 Wirtschaft
 Japanische Kindheiten
 Mädchen im Moratorium
 Gewichtung von Publ. im
 japanologischen Wissen-
 schaftsbetrieb
 Der mobilisierte Bürger?
 Doktorandenpanel
 Studentenpanel
 Abschlusspanel
in Zusammenarbeit mit:
Gesellschaft für Japanforschung (GJF)
Japan Foundation
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Eröffnung und Festvortrag

Moderation: Prof. Dr. Gesine FOLJANTY-JOST
Dienstag, 29.9.2009  |   Aula (im Löwengebäude)

13:00−14:00

Grußwort des Rektors der Universität Halle-Wittenberg, Prof. Dr. Wulf DIEPENBROCK

Grußwort eines Vertreters der japanischen Botschaft

Grußwort des Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für Japanforschung, Prof. Dr. Heinrich MENKHAUS

Festvortrag von Prof. ISHII Shiro: „Recht und Ritual im japanischen Mittelalter“